Basketballstar Milos Teodosic offenbar wieder Single

Der serbische Basketballstar Milos Teodosic, der bei ZSKA Moskau in Russland spielt, ist offenbar wieder Single. Dies berichten heute übereinstimmend mehrere Medien in Serbien und in Russland. Demnach haben sich Teodosic und seine Partnerin Anastasia Raznatovic nach nur drei Monaten getrennt.

Distanz zu Anastasia Raznatovic machte Milos Teodosic offenbar zum Single

Wie in den Berichten verlautbarte, war dabei die räumliche Trennung zwischen Milos Teodosic und Anastasia Raznatovic das Hindernis für die Beziehung. Die beiden hatten sich nach den Olympischen Spielen in Rio zusammengetan, wo Teodosic mit dem serbischen Team Silber holte. Allerdings wich laut den serbischen Medien die erste stürmische Phase schnell der Ernüchterung. Denn Anastasia Raznatovic war beruflich bedingt in Belgrad eingespannt, Milos Teodosic wiederum konnte selten nach Serbien reisen, war der Spieler von ZSKA Moskau doch aufgrund von Training und Spielen eingespannt. Deswegen sollen die beiden einen Schlussstrich unter die Beziehung gezogen haben.

Anastasia Raznatovic mit bekannten Eltern in Serbien

Bei Anastasia Raznatovic handelt es sich um eine große Bekanntheit in Serbien, insbesondere aufgrund ihrer Eltern. Denn ihre Mutter ist keine Geringere als die Sängerin Svetlana Raznatovic. Diese war einst nach dem Tod ihres ersten Ehemanns Željko Ražnatović auch Präsidentin des Belgrader Fußballclubs FK Obilić, wobei sie diesen aber nach wenigen Jahren verkaufte. Zeljko Raznatovic wiederum, der im Jahr 2000 ermordete Vater von Anastasia, war Anführer der paramilitärischen Organisation Srpska dobrovoljačka garda bei den Jugoslawienkriegen. Der Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien warf ihm vor, Befehle zu Völkermorden und Vertreibungen an Nicht-Serben gegeben zu haben.
Foto: ©Sportkanal.de