Doping: 31 russische Biathleten erwischt!

Das Doping-Beben in Sachen Russland geht unvermindert weiter. Am heutigen Donnerstag ist der Biathlonsport an der Reihe. Gleich 31 russische Biathleten sind nun mit Doping erwischt worden!

WADA übergibt der IBU Liste mit 31 gedopten russischen Biathleten

Wie die International Biathlon Union (IBU) am Donnerstag bekanntgegeben hat, wurde nun von der Welt Doping Agentur WADA eine Liste mit 31 russischen Biathleten übergeben, die offenbar nachweislich gedopt haben. Dies gab nun der IBU-Chef Anders Besseberg persönlich bekannt. Er sagte:

„Einige von ihnen wurden disqualifiziert oder haben ihre Karriere beendet, aber es gibt Sportler, die derzeit in internationalen Wettbewerben beteiligt sind. Wir geben die Empfehlungen während der Woche, jene Athleten auszusortieren, sie werden zunächst vorübergehend ausgeschlossen“

Sind auch russische Spitzenbiathleten betroffen?

Die spannende Frage ist natürlich, ob auch derzeitige russische Spitzenbiathleten davon betroffen sind. Diese Frage kann vermutlich schon am Donnerstag geklärt werden. Denn von Donnerstag an macht der Biathlon Weltcupzirkus in Nove Mesto Station, wo das dritte Weltcup-Wochenende dieser Saison ansteht. Gespannt dürfen wir dabei darauf schauen, ob es auch russische Weltcupathleten erwischt hat. Erst vor wenigen Tagen war der zweite McLaren Report veröffentlicht worden, der weitere Facetten des russischen Staatsdopings aufzeigte. Demnach gibt es wohl über eintausend russische Athleten aus rund 30 Sportarten, die systematisch gedopt haben und/oder deren Doping verschleiert wurde. Offenbar also war auch das Biathlon darin involviert.

Foto: Shutterstock.com/Bildnummer:465683228/Urheberrecht: vandame