Rugby: Englands George Kruis fällt mit Verletzung aus

In Englands Rugby-Szene ist man schockiert. George Kruis fällt für das Six Nations aus, oder zumindest für die Auftaktpartie von England am Samstag gegen Frankreich. Dem Spieler von den Saracens ist noch keine Diagnose bekannt, allerdings will er sich am Donnerstag einer Untersuchung bei einem Spezialisten unterziehen, um Klarheit zu schaffen.

Verletzung im Training stoppt Englands Star

Zugezogen hatte sich George Kruis diese Verletzung am Dienstag im Training. So ärgerlich wie unnötig, lässt sich das eben manchmal nicht vermeiden. Ein wenig Hoffnung hegt man in Englands Rugby zwar noch, es ist aber wahrscheinlich, dass das Six Nations ohne den so wertvollen Spieler wird stattfinden müssen. Gleichwohl ist das Ausmaß von Kruis‘ Verletzung noch nicht bekannt, da muss man die Untersuchung abwarten.

Durchaus steht im Raum, dass Kruis das gesamte Six Nations verpassen könnte, auch wenn noch leise Hoffnung besteht, dass alles nicht so schlimm sein wird. Immerhin stellt er das Herz des englischen Spiels dar, und mit seinem Ausfallen würden die Chancen der englischen Mannschaft auf ein gutes Abschneiden doch arg sinken, meinen zumindest die Pessimisten in Englands Rugby-Szene.

Ausfallzeit noch unbekannt

Jedenfalls hat er sich am Dienstag im Training verletzt und es noch nicht klar, für welchen Zeitraum Kruis ausfallen wird. Gemeinhin gilt er als der Garant für den letztjährigen Erfolg von Englands Nationalmannschaft im Rugby. Trainer Eddie Jones glaubt trotzdem daran, dass sein Team eine gute Rolle wird spielen können. Für das erste Spiel gegen Frankreich fällt Kruis definitiv aus, wohl auch für die zweite Partie gegen Wales. Ob er danach noch ins Turnier wird eingreifen können, ist aber noch nicht geklärt.

In Englands Rugby-Szene ist man schockiert. George Kruis fällt für das Six Nations aus, oder zumindest für die Auftaktpartie von England am Samstag gegen Frankreich. Dem Spieler von den Saracens ist noch keine Diagnose bekannt, allerdings will er sich am Donnerstag einer Untersuchung bei einem Spezialisten unterziehen, um Klarheit zu schaffen.

Verletzung im Training stoppt Englands Star

Zugezogen hatte sich George Kruis diese Verletzung am Dienstag im Training. So ärgerlich wie unnötig, lässt sich das eben manchmal nicht vermeiden. Ein wenig Hoffnung hegt man in Englands Rugby zwar noch, es ist aber wahrscheinlich, dass das Six Nations ohne den so wertvollen Spieler wird stattfinden müssen. Gleichwohl ist das Ausmaß von Kruis‘ Verletzung noch nicht bekannt, da muss man die Untersuchung abwarten.

Durchaus steht im Raum, dass Kruis das gesamte Six Nations verpassen könnte, auch wenn noch leise Hoffnung besteht, dass alles nicht so schlimm sein wird. Immerhin stellt er das Herz des englischen Spiels dar, und mit seinem Ausfallen würden die Chancen der englischen Mannschaft auf ein gutes Abschneiden doch arg sinken, meinen zumindest die Pessimisten in Englands Rugby-Szene.

Ausfallzeit noch unbekannt

Jedenfalls hat er sich am Dienstag im Training verletzt und es noch nicht klar, für welchen Zeitraum Kruis ausfallen wird. Gemeinhin gilt er als der Garant für den letztjährigen Erfolg von Englands Nationalmannschaft im Rugby. Trainer Eddie Jones glaubt trotzdem daran, dass sein Team eine gute Rolle wird spielen können. Für das erste Spiel gegen Frankreich fällt Kruis definitiv aus, wohl auch für die zweite Partie gegen Wales. Ob er danach noch ins Turnier wird eingreifen können, ist aber noch nicht geklärt.
Foto:wikimedia/Hedges27

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.