Tennis: Dopingsünderin Maria Sharapova nicht mehr in der WTA-Weltrangliste

Die Dopingsünderin Maria Sharapova ist nicht mehr in der aktuellen WTA-Weltrangliste zu finden. Der Blick auf das Ranking des Tennis-Weltverbandes zeigt auf, dass die wegen Doping gesperrte Russin nicht mehr geführt wird. Zuletzt war Maria Sharapova noch die Nummer 93 der Welt.

Dopingsünderin Maria Sharapova seit neun Monaten nicht mehr aktiv

In der neuesten Weltrangliste der WTA vom Montag, den 24.10.2016 war Maria Sharapova nicht mehr aufzufinden. Die ehemalige Nummer eins der Welt, die derzeit wegen Dopings gesperrt ist, kann nämlich nicht mehr den Richtlinien entsprechend Aktivitäten aufzeigen. Zuletzt griff die Russin im Januar dieses Jahres zum Schläger, als sie im Viertelfinale der Australian Open von Serena Williams geschlagen wurde. Laut der WTA muss eine Tennisspielerin in den zurückliegenden 52 Wochen mindestens drei Turniere gespielt und dabei mindestens zehn Ranglistenpunkte generiert haben. Zuletzt war Maria Sharapova in der vergangenen Woche noch auf Position 93 geführt. Angeführt wird die Tennis-Weltrangliste der Damen übrigens nach wie vor von der Deutschen Angelique Kerber.

Maria Sharapova darf nach ihrer Dopingsperre wieder ab Ende April spielen

Bekanntlich wurde Maria Sharapova am 8. Juni dieses Jahres von der International Tennis Federation (ITF) suspendiert worden. Zunächst sollte die Dopingstrafe aufgrund des Missbrauchs von Meldonium bis Januar 2018 gültig sein. Im Oktober dieses Jahres jedoch reduzierte der Sportgerichtshof CAS die Sperre von 15 auf neun Monate. Somit darf Maria Sharapova ab dem 26. April 2017 wieder auf der WTA-Tour spielen. Sollte sie eine Wildcard bekommen, könnte die Russin also wieder im Mai des kommenden Jahres bei den French Open in Paris aufschlagen.

Russischer Tennisverband verweist ausdrücklich auf technischen Vorgang

In Russland schlug das Streichen von Maria Sharapova aus der Weltrangliste in den ersten Foren für hohe Wellen, doch der russische Tennisverband stellte schnell klar, dass Sharapova einfach nur aus „technischen“ Gründen aus der Weltrangliste verschwunden sein. Zudem werde sie 2017 sofort wieder in das Ranking zurückkehren. Der Vizepräsident des russischen Tennisverbandes, Aleksey Selivanenko, sagte:

“Dass Sharapova nicht mehr in der Weltrangliste auftaucht ist einfach technisch bedingt. Um gelistet zu werden, muss man pro Jahr einfach drei Turniere spielen. Da sie seit Anfang des Jahres nicht mehr gespielt hat, konnte sich nicht die Mindestanzahl an Turnieren absolvieren. Deswegen ist sie rausgeflogen. Aber nächstes Jahr wird Sharapova wieder spielen und nach dem dritten Turnier wieder in den Ranglisten auftauchen. Ich bin mir sicher, dass sie von einigen Turnierorganisatoren Wildcard bekommen wird.”

Foto: Jimmie48 Photography / Shutterstock.com

4 thoughts on “Tennis: Dopingsünderin Maria Sharapova nicht mehr in der WTA-Weltrangliste

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.